Letztes Feedback

Meta





 

Zwischenbericht 23. Juni 2011

Sooooooo. Jetzt nach längerer Zeit mal wieder nen Blogeintrag =)...... Entschuldigung dass das jetzt so lange gedauert hat, aber ich kam einfach nicht dazu früher was zu schreiben (vielleicht lag es auch an fehlender Motivation (: )


Mir ging es hier irgendwie schon nach ein paar Tagen hier so vor als wäre ich schon ein paar Wochen hier und jetzt nach ein paar Wochen muss ich leider sagen, dass die Zeit hier voll schnell vorbei geht ….

Unterhalten kann ich mich eigentlich ganz gut, weil langsam aber sicher das Verstehen in portugiesisch besser wird und Sprechen auch schon ein bisschen geht ….... Und außerdem kann ich ja auch noch ein bisschen Englisch sprechen und ein paar andere hier auch ganz gut …....


An meinem zweiten Wochenende hier sind wir auf die Ranch von meinen Großeltern väterlicherseits gefahren ….. Die Fahrt dorthin ist so eine gute Viertelstunde und es ist voll schön da..... Mein Vater Lucas hat mir erzählt, dass sein Vater sich früher mit ein paar anderen ein Stück Land am Rio Verte gekauft hat und die es dann untereinander aufgeteilt haben. Dann hat er sich da ein Country-Haus gebaut und Oma/Opa leben anscheinend die Hälfte der Zeit dort und die andere Zeit eben in ihrem Haus in Varginha. Auf der Ranch haben die Orangenbäume und ein paar Hühner (und eine Wii (: ) ….. wir fahren nicht jedes Wochenende raus zur Ranch aber bestimmt ein paar Mal.


In der Schule wird es auch immer besser mit dem verstehen und bisschen sprechen und Nachmittags bin ich bis jetzt fast jede Woche einmal mit denen Fußballspielen gegangen.... macht auch voll Spaß.


Dann an meinem dritten Wochenende hier sind wir wieder zur Ranch gefahren, waren aber nur Samstag ( Mittag bis Abend ) da und haben Feijoada gegessen.... Feijoada ist ein Bohneneintopf mit Fleisch und Reis und schmeckt mir voll gut ….. Und weil man Feijoada normal für viele Leute macht waren auch viele da.

Am Sonntag Mittag sind wir dann zum Mittagessen zu Oma's und Opa's Haus in Varginha gefahren und haben nochmal Feijoada gegessen. Am Nachmittag bin ich dann mit meinen Eltern noch durch Varginha gefahren und sie haben mir noch den Friedhof gezeigt und ein bisschen mehr von der Stadt.


Heimweh habe ich übrigens noch (!!!) nicht =)


Ich fühle mich auch nach ein bisschen mehr Zeit in meiner Familie, Umgebung, Stadt, Schule, etc. noch voll wohl....... Mit meiner Familie kommuniziere ich relativ viel, teilweise Portugiesisch, teilweise Englisch..... Wie gesagt : Verstehen wird immer besser (wenn sie nicht zu schnell sprechen und sprechen wird auch besser ….

Am nächsten Dienstag (24.05) bin ich dann mit meinen Eltern zur Polizei für meine Aufenthaltsgenehmigung gegangen, lief alles gut, ich wurde angenommen und darf bleiben.... meinen brasilianischen „Ausweis“ habe ich allerdings noch nicht.


Mithelfen im Haushalt muss ich eigentlich nicht, aber ich mach es manchmal trotzdem auch wenn meine Mutter es nicht will


Auf der Ranch kocht glaube ich normalerweise mein Opa (bin nicht sicher) aber sonst arbeiten schon eher die Mädels abwaschen oder so.....


Zu meiner Familie : erstmal..... ich mag alle voll gern und versteh mich auch mit allen voll gut ….

Wirklich Englisch sprechen tun nur meine Eltern, mein Onkel (Bruder von meinem Vater) und die zwei Brüder von meiner Mutter können auch ein bisschen sprechen. Die Schwester von meiner Mutter lernt einmal pro Woche ein bisschen Englisch mit meiner Mutter. Außerdem spricht meine eine Oma ein bisschen Französisch.


Nochmal kurz zu Varginha : Ich glaub es gibt hier einige gefährlichere Gegenden, aber der Weg von Downtown nach Hause oder von meiner Schule nach Hause ist nicht gefährlich und ich kann auch im Dunkeln noch alleine laufen..... Wobei ich nicht weiß wie es nachts aussieht … =)


Am Samstag den 4. Juli waren wir zum Geburtstag von der Cousine meines Vaters eingeladen, die auch voll nett ist und haben da gegessen und den Nachmittag bis Abend dort verbracht. Hat auch voll Spaß gemacht und ich habe gefühlte 10 Kilo an dem einen Abend zugenommen...... War dann aber zum Glück doch nicht so =)


Die Woche danach in der Schule war nicht besonders spannend, ganz normale Schule. In der Schule machen meine Mitschüler normalerweise wenn ein Lehrer Geburtstag hat eine kleine „Party“, ein Schulstunde essen und keinen Unterricht haben.


Dann am Wochenende war ich am Freitag Abend von zwei Zwillingen aus meiner Klasse zum Geburtstag eingeladen, wir sind in so eine Snackbar gegangen.

Am Samstag Mittag sind wir dann zum 50. Geburtstag von einer Tante meiner Mutter gegangen und haben da wieder ganz viel gegessen und eine schönen Tag gehabt.


So jetzt reichts mal wieder, ich hör auf und wünsche euch noch einen schönen Sommer......

Grüße nach Deutschland....

23.6.11 17:26

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


ddM (23.6.11 17:35)
hört sich verdammt nach Valikugel an.....ohjeeohje.......
Viel spass bei allem und vor allem bei der weiteren Völlerei...
Guschtl kommt schon ganz ausgehungert nach Brasilien und sehnt sich nach Bohnen....
Voll cool dein Bericht....
Cuidate...
GuKI


Hansi (23.6.11 21:10)
na, das hört sich ja alles bestens an, kein Wunder dass Du keine Zeit zum Blog schreiben hast, musst ja dauernd essen HaHa. Neee, ich mach mir da nicht ernsthaft Sorgen, spiel halt einfach noch öfter Fussball mit, dann passt das schon. Und jede Menge neue Namen und Gesichter ??!! Macht bestimmt auch ganz schön müde ??!! Und wettertechnisch ?? Heiss ??
Hier ist fast alles o.k. Nur fast, da ich mir in Norwegen den Fuss umgeknickt habe und das nervt und tut auch nach 2 Wochen noch weh => nix Sport :-((. Ich hoffe ich komme am WE mal dazu eine Mail zu schreiben.
take care

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen