Letztes Feedback

Meta





 

September bis November 2011

… erst mal an alle die es interessiert.... Tut mir leid dass sich der Blogeintrag ein „bisschen“ verzögert hat, aaaber …. positiv sehen : besser spät als nie …. =)


Ich glaub ich hab im September aufgehört zu schreiben …. Unsere Woche am Strand wurde aber aufgrund von schlechtem Wetter auf 3 Tage mehr oder weniger gekürzt …. Regen und kalt ist nicht gut wenn mal braun werden will ^^


Jaaa... und danach ist es erstmal wieder ruhiger geworden … Ich fühle mich hier auch nach längerer Zeit voll wohl nur dass mir die Zeit ein bisschen zu schnell vergeht stört mich..... =/ …. aber noch hab ein bisschen Zeit hier....


Was das Wetter hier angeht, gab es schon im Winter ein paar Tage die ziemlich warm waren, jetzt wo der Sommer kommt, gibt es so ein paar Tage wo man einfach gar nichts mehr machen kann bzw. will..... Aber es geht anscheinend noch ein bisschen wärmer und ich mal schauen werde wie ich des noch überleb … :p

Dazu kommt dann im Sommer noch häufig ein bisschen Regen , aber des wird schon irgendwie … (:


Jaa …. Wie gesagt fühle ich mich hier voll wohl, mir geht es voll gut und ich mag meine Familie hier und meine Freunde hier auch voll gerne ….

Und portugiesisch läuft mittlerweile auch voll gut, und es macht noch mehr Spaß wie am Anfang ….


Jaa leider fällt mir schon wieder nix mehr ein ….. aber ich versprech , dass ich wenigstens versuchen werde mal wieder was zu schreiben …. regelmäßiger..... (: …


Also machts gut …. Grüße, bis bald ….


3 Kommentare 14.11.11 15:58, kommentieren

Werbung


Nur kurz .... August (:

Nach längerer Pause mal wieder ein Blog-Eintrag, auch wenn der wahrscheinlich ein bisschen kürzer wird...... weil in letzter Zeit nicht so viel los war, was man erzählen könnte... (: …


Alsooo.... Nach den Ferien ist der ganz normale Alltag wieder zurückgekommen, was aber auch voll gut war..... die Ferien waren zwar super aber doch anstrengend.... Relativ bald nach den Ferien hatte ich hier Prüfungen wobei die für mich nicht wichtig sind..... Sonst macht mir persönlich die Schule voll Spaß (!) …. was aber zum Großteil daran liegt, dass ich da meine Freunde sehe, was hier mittags leider ein bisschen schwieriger ist.....


In meiner Familie läuft nach wie vor alles super.... ich verstehe mich mit allen voll gut.... und jetzt mit ein bisschen besseren Portugiesisch-Skills ist Konversation deutlich einfacher und es macht mehr Spaaß !! …. Wobei ich damit aber nicht sagen will dass ich in der ersten Zeit keinen Spaß hatte … =)


Nachdem meine Mutter auch nach einem Monat Kanada wieder zurückgekommen ist läuft hier wieder alles normal und es gibt wie gesagt nicht viel zu erzählen …...


Am Wochenende gehe ich auf einen 15. Geburtstag der hier normal größer gefeiert wird und danach eine Woche Strand ….. worauf ich mich auch schon voll freue ...und ich verspreche dass ich bald wieder schreibe.... aber ich glaub es ist besser etwas über etwas interessantes zu erzählen …....


Also... ich hoffe ihr habt euren Sommer genossen, der ja für euch schon bald wieder vorbei ist und hattet schönen Urlaub …...... was dass Wetter hier angeht glaube ich übrigens dass ich im Sommer jeden Tag zweimal sterben werde..... es ist jetzt schon gegen Ende Winter für mich fast zu warm ….. aber mal schauen... alsoo ich wünsche euch allen noch einen schönen Restsommer mit gutem warmen Wetter und melde mich wieder...


Grüße an Deutschland ….......

3 Kommentare 9.9.11 01:54, kommentieren

Ferien !!

Dann sind die Ferien aber auch gleich weiter gegangen....... Wobei die Tage danach nicht ganz soo voll waren ….. Ich war einmal mit ein paar Freunden von der Schule Açai essen, aber sonst war eher ruhig und ein bisschen langweilig....... Aber am Freitag bin ich dann mit ein paar Freunden aus der Schule zu der Ranch von eines Freundes Familie, ein bisschen außerhalb von Varginha (ca. 20 Minuten), gefahren und habe dort von Freitag auf Samstag geschlafen, am Samstag Mittag haben die ein kleines Festa Julina gemacht und es gab wieder viel zu essen …... und Samstag Abend bin ich dann wieder heimgefahren..... Dann ging es allerdings gleich schon wieder weiter ….. eine Cousine von meinem Vater hat geheiratet und da waren wir eingeladen …... haben den Abend ein bisschen mit vielen Leuten da verbracht, war ganz nett (mal brasilianische Hochzeit) und sind dann aber nicht zu späät nachh Hause gegangen, weil wir am nächsten Tag nach Rio de Janeiro wollten (Urlaub !)........ Jep..... am nächsten morgen haben wir dann unser Zeug gepackt ….. und gegen Nachmittag sind wir dann von Varginha aus losgefahren (ein bisschen später als wir eigtl. Wollten) und sind dann erst spät im Apartment von dem Bruder meiner Mutter angekommen, bei dem wir unsere Ferien verbracht haben …... Am Montag ….. sind mein Vater und ich nach (zu/auf ? :p) Corcovado gefahren …... erst sind wir vom Apartment aus mit dem Bus in die Nähe gefahren und dann mit einem kleinen Zug hoch zur Jesus – Statue gefahren.... war ziemlich voll oben und da wir nicht ganz so früh da waren (erst so gegen 17:30 Uhr oben) wurde es dann auch schon ziemlich bald dunkel und ein bisschen kühl...... ist immerhin Winter hier (: …... Mein Bruder hatte irgendwie keine Lust dorthin zu gehen und war den Nachmittag zu Hause ….. Mein Vater und ich sind dann so gegen 21 Uhr nach Hause gekommen und waren beide ziemlich kaputt ….... Am Dienstag war dann der erste Strand – Tag, wir sind so um halb 10 vom Apartment aus losgefahren und mit der U-Bahn dann nach ca. 45 Minuten an der Copacabana gewesen.... Trotz Winter war die Wassertemperatur ganz angenehm und die Außentemperatur sowieso........ Bisschen Sonnenbrand in den Kniekehlen war dann des Ergebnis von nicht ordentlich verwendeter Sonnencreme... :b . Am Nachmittag sind mein Bruder mit Tante, Onkel und Cousine, die auch in Rio waren, nach Niteroi gefahren..... eine Stadt in der Nähe von Rio...... und haben da Freunde besucht..... Joao Paulo ist dann auch bis Samstag Abend dort geblieben …. Mittwoch wollten mein Vater und ich dann eigtl. Den zweiten Strand-Tag am Ipanema Beach machen aber mein Vater war bisschen krank und deshalb wurde daraus nichts mehr.... wir sind dann am Nachmittag aber noch in eine Shopping-Mall in der Nähe des Apartments gegangen.... Und Donnerstag haben wir dann die Pläne von Mittwoch umgesetzt..... erst Metro bis zum Ipanema Beach..... da waren wir dann ein bisschen und sind dann später zum Copacabana Beach gelaufen …... was auch nicht ganz unanstrengend war (: aber schön wars trotzdem …... Am Donnerstag Abend sind wir dann zur Shopping-Mall gefahren um dort Abend zu essen..... Essen war gut und der Abend schön. Am Freitag bin ich dann mit meiner deutschen Schwester, die zufällig (:b) auch in Rio de Janeiro war und mit meiner ersten Gastschwester in Deutschland nochmal auf den Corcovado gefahren...... und da es tagsüber war, war die Sicht deutlich besser und besser zum Fotos machen...... und außerdem ein schöner Tag mit zwei netten Schwestern... :b Samstag sind wir dann morgens nochmal zum Strand gefahren (wieder Copacabana) wobei des Wetter zwar sonnig war, aber das Meer deutlich kälter und nicht ganz so sauber war.... Samstag Nachmittag sind wir dann irgendwann zum Apartment zurückgekommen haben uns gerichtet und sind nach Niteroi gefahren um meinen Bruder abzuholen, haben da etwas gegessen..... und dann ein bisschen für die Abfahrt Sonntag morgen gerichtet........ Sonntag wollten wir nämlich früh aufstehen, weil wir von Rio de Janeiro nach Braganca Paulista in der Nähe von Sao Paulo gefahren sind um meine Mutter am Dienstag vom Flughafen abzuholen..... Bis dann bleiben wir noch bei Freunden in Braganca Paulista ….... Und des wars dann auch wieder ….. ich melde mich wieder Macht's gut !!

3 Kommentare 1.8.11 18:01, kommentieren

Mitte Juli 2011

Nach einem knappen Monat bekommt ihr mal wieder was von mir zu lesen …...


Alsoo..... Anfang Juli war hier bisschen was los : erst ist am Montag den Vierten meine Gastmutter für einen Monat nach Toronto in Kanada geflogen … Sie ist Englischlehrerin und hatte da irgendwie einen Kurs oder so ….... Also sind wir drei Jungs (Vater, Bruder und ich) hier allein bis Anfang August..... Aber da die Mutter von meinem Vater uns bis jetzt voll gut unterstützt hat, hatten wir bis jetzt keine Probleme und alles läuft gut …


Dann am Freitag, den Achten Juli ist mein deutsch-brasilianischer Bruder Gustavo hier in Varginha angekommen und ich war nach der Schule den Nachmittag bei seiner Familie und habe da gegessen und ein bisschen kommuniziert und Spaß gehabt......


In der gleichen Woche waren auch an meiner Schule die sogenannten Jincas (Jogos Internos Do Catanduvas (Colégio Cenecista Catanduvas ist der Name meiner Schule) wo die verschiedenen Klassen in verschiedenen Sportarten gegeneinander antreten …. ) und ich war in der Woche relativ viel in der Schule ( zum Zugucken und zum Fußballspielen ) und habe nebenbei auch noch ein bisschen mehr Zeit mit Freunden verbracht.



Dann in der nächsten Woche waren immer noch die Jincas bis Dienstag und danach gab es gleich am Dienstag und Mittwoch jeweils Abends das nächste Schulinterne Event was Festival de Idiomas heißt und ein „Sprachfestival“ ist bei dem jede Klasse ein Lied in Englisch oder Spanisch singen und performen muss..... Es war lustig die anderen Klassen anzuschauen, weil das meiste schon eher schlecht war, aber das von unserer Klasse (Footlosse by Kenny Loggins) war auch nicht besser ...=)

Aber all in all war das Festival auch eine schöne Erfahrung, interessant und man hat auch wieder mit vielen Leuten geredet und neue Leute kennengelernt …. etc ….. :p



Und dann bin ich am Donnerstag mit meinem deutsch-brasilianischen Bruder und seiner Familie nach Ouro Fino, einer kleinen Stadt ungefähr 3½ Stunden von Varginha entfernt, auf die Farm von der Familie gefahren, wo die Kaffee anbauen und dann auch verkaufen …...

Angekommen bin ich da Donnerstag Abend und Freitag hat Gustavo mich erst mal herumgeführt und mir die Farm ein bisschen gezeigt und dann später habe ich auch ein bissche mit dem Kaffee gearbeitet …. zwar nicht so viel aber immerhin ein bisschen =).....

Samstag war dann auf der Farm ein Festa Julina, wo einige Leute aus der Verwandtschaft und ein paar Freunde da waren und wieder viel gegessen wurde..... Einige von denen sind dann zum übernachten auf der Farm geblieben, ein paar andere wohnen in Ouro Fino und wieder ein paar andere sind dann nachts in irgendein Hotel gegangen....... Am nächsten Tag sind dann nochmal alle hergekommen und wir haben weiter gegessen, geredet etc …....

Und dann heute, am Montag den 18. Juli bin ich dann wieder nach Hause in Varginha gekommen (erst am Nachmittag, dann Tasche auspacken und des ganze Zeug halt (


Alsoo..... Erstmal wieder fertig ….

Macht's gut

3 Kommentare 19.7.11 02:07, kommentieren

Letztes Juni - Wochenende

Dieses Wochenende war ein bisschen längeres Wochenende, da wir hier am Donnerstag einen Feiertag (Fronleichnam) und am Freitag einen Brückentag hatten (an dem mein Vater leider arbeiten musste). Aber erst mal zum Donnerstag : Donnerstag war frei und ein Freund von meinen Eltern aus Schweden, der zurzeit in Belo Horizonte ist, hat uns aufgrund des verlängerten Wochenendes besucht..... Sonst ist am Donnerstag nicht so viel gewesen und wir haben ein bisschen den freien Tag genossen.

Freitag musste mein Vater, wie schon gesagt arbeiten und wir (meine Mutter, der Freund meiner Eltern aus Schweden, der Bruder meines Vaters, die Cousine meines Vaters, eine Freundin von ihr und ich) sind Acai essen gegangen und hatten einen angenehmen Nachmittag. Am Abend bin ich dann mit dem gleichen Onkel und ein paar Freunden von ihm zu einem Fußballspiel von Varginha gegangen. Die Spielen nur in der zweiten Liga aber es war voll gut und Varginha hat außerdem 2:0 gewonnen.

Dann am Samstag sind wir früher aufgestanden als sonst und sind dann so gegen halb elf zur Ranch gefahren haben da ein bisschen Zeit verbracht und zu Mittag gegessen. Am Nachmittag sind wir wieder heimgefahren. Dort haben wir uns ein bisschen ausgeruht und die Sachen gepackt, da wir am Abend wieder zur Ranch gefahren sind um dort zu Übernachten.

Sonntag haben wir dann auch den Vormittag dort verbracht und ich habe ein bisschen mit meiner lieben deutschen Schwester gechattet..... Dann haben wir zu Mittag gegessen (Reis mit Lasagne) und sind dann nach dem Essen relativ bald wieder heimgefahren.....

Und des war's …. ein schönes langes Wochenende ist leider vorbei und morgen geht die Schule wieder los ….


Viele Grüße (ich hoffe ihr habt alle eure Pfingstferien genossen und euch genug entspannt)

2 Kommentare 26.6.11 20:23, kommentieren

Zwischenbericht 23. Juni 2011

Sooooooo. Jetzt nach längerer Zeit mal wieder nen Blogeintrag =)...... Entschuldigung dass das jetzt so lange gedauert hat, aber ich kam einfach nicht dazu früher was zu schreiben (vielleicht lag es auch an fehlender Motivation (: )


Mir ging es hier irgendwie schon nach ein paar Tagen hier so vor als wäre ich schon ein paar Wochen hier und jetzt nach ein paar Wochen muss ich leider sagen, dass die Zeit hier voll schnell vorbei geht ….

Unterhalten kann ich mich eigentlich ganz gut, weil langsam aber sicher das Verstehen in portugiesisch besser wird und Sprechen auch schon ein bisschen geht ….... Und außerdem kann ich ja auch noch ein bisschen Englisch sprechen und ein paar andere hier auch ganz gut …....


An meinem zweiten Wochenende hier sind wir auf die Ranch von meinen Großeltern väterlicherseits gefahren ….. Die Fahrt dorthin ist so eine gute Viertelstunde und es ist voll schön da..... Mein Vater Lucas hat mir erzählt, dass sein Vater sich früher mit ein paar anderen ein Stück Land am Rio Verte gekauft hat und die es dann untereinander aufgeteilt haben. Dann hat er sich da ein Country-Haus gebaut und Oma/Opa leben anscheinend die Hälfte der Zeit dort und die andere Zeit eben in ihrem Haus in Varginha. Auf der Ranch haben die Orangenbäume und ein paar Hühner (und eine Wii (: ) ….. wir fahren nicht jedes Wochenende raus zur Ranch aber bestimmt ein paar Mal.


In der Schule wird es auch immer besser mit dem verstehen und bisschen sprechen und Nachmittags bin ich bis jetzt fast jede Woche einmal mit denen Fußballspielen gegangen.... macht auch voll Spaß.


Dann an meinem dritten Wochenende hier sind wir wieder zur Ranch gefahren, waren aber nur Samstag ( Mittag bis Abend ) da und haben Feijoada gegessen.... Feijoada ist ein Bohneneintopf mit Fleisch und Reis und schmeckt mir voll gut ….. Und weil man Feijoada normal für viele Leute macht waren auch viele da.

Am Sonntag Mittag sind wir dann zum Mittagessen zu Oma's und Opa's Haus in Varginha gefahren und haben nochmal Feijoada gegessen. Am Nachmittag bin ich dann mit meinen Eltern noch durch Varginha gefahren und sie haben mir noch den Friedhof gezeigt und ein bisschen mehr von der Stadt.


Heimweh habe ich übrigens noch (!!!) nicht =)


Ich fühle mich auch nach ein bisschen mehr Zeit in meiner Familie, Umgebung, Stadt, Schule, etc. noch voll wohl....... Mit meiner Familie kommuniziere ich relativ viel, teilweise Portugiesisch, teilweise Englisch..... Wie gesagt : Verstehen wird immer besser (wenn sie nicht zu schnell sprechen und sprechen wird auch besser ….

Am nächsten Dienstag (24.05) bin ich dann mit meinen Eltern zur Polizei für meine Aufenthaltsgenehmigung gegangen, lief alles gut, ich wurde angenommen und darf bleiben.... meinen brasilianischen „Ausweis“ habe ich allerdings noch nicht.


Mithelfen im Haushalt muss ich eigentlich nicht, aber ich mach es manchmal trotzdem auch wenn meine Mutter es nicht will


Auf der Ranch kocht glaube ich normalerweise mein Opa (bin nicht sicher) aber sonst arbeiten schon eher die Mädels abwaschen oder so.....


Zu meiner Familie : erstmal..... ich mag alle voll gern und versteh mich auch mit allen voll gut ….

Wirklich Englisch sprechen tun nur meine Eltern, mein Onkel (Bruder von meinem Vater) und die zwei Brüder von meiner Mutter können auch ein bisschen sprechen. Die Schwester von meiner Mutter lernt einmal pro Woche ein bisschen Englisch mit meiner Mutter. Außerdem spricht meine eine Oma ein bisschen Französisch.


Nochmal kurz zu Varginha : Ich glaub es gibt hier einige gefährlichere Gegenden, aber der Weg von Downtown nach Hause oder von meiner Schule nach Hause ist nicht gefährlich und ich kann auch im Dunkeln noch alleine laufen..... Wobei ich nicht weiß wie es nachts aussieht … =)


Am Samstag den 4. Juli waren wir zum Geburtstag von der Cousine meines Vaters eingeladen, die auch voll nett ist und haben da gegessen und den Nachmittag bis Abend dort verbracht. Hat auch voll Spaß gemacht und ich habe gefühlte 10 Kilo an dem einen Abend zugenommen...... War dann aber zum Glück doch nicht so =)


Die Woche danach in der Schule war nicht besonders spannend, ganz normale Schule. In der Schule machen meine Mitschüler normalerweise wenn ein Lehrer Geburtstag hat eine kleine „Party“, ein Schulstunde essen und keinen Unterricht haben.


Dann am Wochenende war ich am Freitag Abend von zwei Zwillingen aus meiner Klasse zum Geburtstag eingeladen, wir sind in so eine Snackbar gegangen.

Am Samstag Mittag sind wir dann zum 50. Geburtstag von einer Tante meiner Mutter gegangen und haben da wieder ganz viel gegessen und eine schönen Tag gehabt.


So jetzt reichts mal wieder, ich hör auf und wünsche euch noch einen schönen Sommer......

Grüße nach Deutschland....

3 Kommentare 23.6.11 17:26, kommentieren

Erste Tage ......

Also........

Erstmal : Eigentlich hatte ich einen relativ langen Blogeintrag geschrieben aber mein Sch***-Laptop hat sich dann entschieden sich mal selbst auszuschalten (wegen Akkuschwäche … . Deshalb wird der Eintrag wahrscheinlich nicht ganz so ausführlich und ein bisschen kürzer.....


Nach einem 12-stündigen Flug von Frankfurt International Airport nach Sao Paulo Guarulhos bin ich dann nach weiteren 4 Stunden Autofahrt in Varginha, Minas Gerais angekommen. Der Flug war ziemlich langweilig und da ich nicht schlafen konnte war ich am nächsten Tag entsprechen ein bisschen müde =).

In Varginha habe ich dann meine Gastfamilie getroffen : Ich habe einen Bruder (13 Jahre) und zwei junge Eltern. Ich mag die drei voll gerne …....

Dann haben die mir ein bisschen das Apartment gezeigt und dann habe ich mein Zimmer ein bisschen eingerichtet während meine Mutter gekocht hat.

Nach dem Essen habe ich ihnen dann meine Gastgeschenke gegebenund ich glaube sie haben ihnen gefallen .

Gegen Mittag sind wir dann Eis essen gegangen (was voll gut war) und dann haben wir einen Teil der Verwandtschaft besucht. Meine Oma hat mit meiner Tante Pão de Queijo gemacht. Das hat auch voll genial geschmeckt …...

Dann gegen Nachmittag sind wir wieder nach Hause gegangen . Ich war ziemlich müde und bin dann auch bald schlafen gegangen.


Am nächsten Tag bin ich gefühlt um 14 Uhr aufgestanden, durch die Zeitumstellung war aber dann doch erst 9 Uhr :D. Nach dem Frühstück sind wir dann irgendwann wieder zu meinen Großeltern gefahren. Dort gab es als Mittagsessen selbstgemachte Spaghetti (genial =)). Gegen späteren Mittag sind wir dann zu meinen anderen Großeltern gefahren und dort habe ich dann den Rest der Familie kennengelernt. Insgesamt mag ich meine komplette neue Verwandtschaft voll gerne …....


Am Sonntag bin ich auch nicht so spät schlafen gegangen, weil ich am Montag nicht so müde in der Schule sein wollte...

Am nächsten morgen sind wir also so um kurz vor 6 Uhr aufgestanden und haben gefrühstückt und uns gerichtet bevor wir dann so um 6:30 Uhr losgefahren sind. Auf dem Weg haben wir meinen Bruder bei seiner Schule abgesetzt und sind dann zu meiner Schule weitergefahren. Dort haben wir noch ein bisschen mit der Direktorin geredet und dann bin ich in meine Klasse gegangen. Die Schüler aus meiner Klasse sind eigentlich alle voll nett und sind gleich alle auf mich zugekommen. Die meisten können genug Englisch, mit dem sie sich unterhalten können.

In der Pause ist dann irgendwie die ganze Schule um mich herum gewesen, da es für die Schule wohl nicht üblich ist Austauschschüler aufzunehmen......

Nach der Schule hat mich mein Vater dann abgeholt und dann haben wir zuhause zusammen gegessen.


Nachmittags bin ich dann mit meiner Mutter zur Arbeit gegangen : Sie macht Englischkurse, da es in Brasilien anscheinend nicht üblich ist viel Englisch in der Schule zu lernen.


Am nächsten Tag habe ich dann zusammen mit einigen anderen Austauschschülern eine öffentliche Schule besucht, an der wir uns dann ein bisschen in verschiedenen Klassen vorgestellt haben.

Am Mittag bin ich dann mit den Austauschschülern Açaí essen gegangen. Des war voll gut und der Mittag insgesamt auch.......

Danach bin ich nochmal zu meiner Mutter einen Englischkurs besuchen gegangen und dann habe ich auf dem Rückweg ein bisschen in der Stadt verlaufen, aber den Weg wieder gefunden. Zuhause habe ich mich dann an meinen Blogeintrag gesetzt und mein Notebook wollte nicht mehr mitmachen...... Das fand ich ein bisschen doof, aber alles in allem habe ich daraus gelernt, die Texte in Word zu schreiben und dann nur noch zu kopieren auf die entsprechenden Webseiten.


Am Abend sind wir dann noch mit einem Freund von meiner Mutter in ein Fischrestaurant essen gegangen. Der Fisch war voll gut und der Freund meiner Mutter auch voll nett..... wir hatten also noch einen angenehmen Abend und ich bin glaub ich so gegen 12 Uhr schlafen gegangen.


Noch ein Danke an meine Klasse an meine Familie etc. für die Abschiedsgeschenke und dann hör ich auf …


Also.... ich wünsche euch noch einen schönen (hoffentlich warmen) Sommer und ich melde mich wieder ….....

Viele Grüße an Deutschland


8 Kommentare 18.5.11 19:26, kommentieren